Schlagwort-Archive: 2018

Bach-Kantaten-Abend +

Bach-Kantaten-Abend+

„Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“ BWV 131
„Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 140
„Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BWV 56

+Motette „Der Geist hilft unser Schwachheit auf “ BWV 226

Sonntag, 18. November 2018
18 Uhr, Johanneskirche

Geesche Bauer – Sopran
NN – Tenor
Thomas Laske – Bass

Figuralchor Düsseldorf
und sein Bach-Collegium
Leitung: Jürgen Schmeer

Karten zu 26 / 20 / 14 / 10 €

Am 19. April 2019 wird nun ein 40 Jahre langer Weg zu einem Abschluss kommen: Der Figuralchor Düsseldorf wird seine Konzerttätigkeit beenden. Und zwar mit einem Konzert, das sowohl Jubiläumskonzert als auch Abschiedskonzert ist. Dargeboten wird Bachs Johannespassion – also das Werk, mit dem alles anfing, an dem Ort unseres ersten Auftritts, damals, im April 1979: in der Petruskirche in Düsseldorf-Unterrath.

Doch auch vor seinem Jubiläums- bzw. Abschiedskonzert wird der Figuralchor mit Werken Johann Sebastian Bachs zu hören sein: Im November gibt es einen „Bach-Kantaten-Abend +“, in dem drei Kantaten des Thomaskantors erklingen und dazu eine seiner Motetten: passend zum Ende des Kirchenjahres die Kantate „Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“, in der Bach den Bußpsalm 130 in bewegte Töne gesetzt hat. Sie gilt als eine der frühesten Bachkantaten
überhaupt, im Stil sehr motettisch angelegt, darin zweimal die reizvolle Kombination von Arie
und Choralbearbeitung, am Ende eine wunderbare Chorfuge.

Zum letzten Sonntag im Kirchenjahr passt dann die Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ mit dem bekannten Schlusschoral „Gloria sei dir gesungen“. Mit der „Kreuzstabkantate“ erwartet Sie eine der schönen Solokantaten für Solo-Bass – und dann kommt das „+“ (das „Plus“): der Figuralchor singt die doppelchörige Bach-Motette „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“.

 

 

Bach-Kantaten-Abend

Bach-Kantaten-Abend

„Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ BWV 12
„Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51
„Ich hatte viel Bekümmernis“ BWV 21

Sonntag, 29. April 2018
18 Uhr

Geesche Bauer – Sopran
Natalie Hüskens – Alt
Wolfgang Klose – Tenor
Rolf A. Scheider – Bass

Figuralchor Düsseldorf
und sein Bach-Collegium
Leitung: Jürgen Schmeer

Karten zu 26 / 20 / 14 / 10 €

Das zweite Konzert am 29. April 2018 ist Johann Sebastian Bach gewidmet. Der Thomaskantor hat eine wahre Fülle von Kantaten geschrieben, von denen über 200 erhalten sind. Der Figuralchor Düsseldorf fühlt sich dem vokalen Erbe Johann Sebastian Bachs ja von Beginn an besonders verpflichtet und hat viele davon in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten aufgeführt.

Aus diesem Kantatenschatz des Thomaskantors erklingen drei, die zu den meisterhaften Werken dieser Gattung gehören und an alle Beteiligten hohe Anforderungen stellen: Die Kantate „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ BWV 12 ist äußerst ausdrucksstark; ihren Eingangschor arbeitete Bach später zum „Crucifixus“ in der h-moll-Messe um.

In der Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51 fasziniert der konzertant-virtuose Wettstreit zwischen Solo-Trompete und Solo-Sopran. Auch die Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis“ BWV 21 ist mit vier großen Chören und affektgeladenen Rezitativen und Arien ein Juwel aus dem Kantatenschatz des Thomaskantors.