Requiem

Im November, der dunklen und trüben Zeit zwischen den Gedenktagen an die letzten Dinge von Allerheiligen/Allerseelen bis zum Ewigkeitssonntag, wird es einen musikalischen Höhepunkt geben.

Es erklingt zweimal eine musikalische Totenmesse: einerseits das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart, das mit seinem eigenen Tod in enger Beziehung steht – und als spannender Kontrast das Requiem des Engländers John Rutter (geb. 1945), der seit Jahren ein viel gesungener Komponist von weltlicher und geistlicher Chormusik ist.

Karten zu 10 / 16 / 22 € erhältlich unter Kartenbestellung online