Konzertrückblick 06. November 2016

… und wir in seinen Händen – in Memoriam Michael Herrmann

Konzert des Figuralchors Düsseldorf unter der Leitung von Jürgen Schmeer am
06.11.2016, 18:00 Uhr, Johanneskirche, Martin-Luther-Platz, Düsseldorf-Mitte

Wir sind es von Jürgen Schmeer gewohnt, dass er uns mit dem letzten Jahreskonzert seines Figuralchors leichten Herzens auf das kommende Weihnachtsfest entlässt und uns mit Zuversicht in das nächste Jahr blicken lässt. Heute hat er uns nachdenklich in die regennasse Nacht entlassen.

Das Konzert mit christlich wie weltlich geprägten Chorwerken stand im Zeichen des Herbstes, der Vorbereitung auf die eher stille Zeit und der Mahnung an den Tod. Zudem stand es im Gedenken an das in der letzten Oktober-Dekade plötzlich verstorbene Chormitglied Michael Herrmann. In seinen Eingangsworten bemerkte Schmeer es treffend wie bewegt an: „Wir hätten das Konzert lieber mit ihm gesungen, nun singen wir es zu seinem Gedenken“.

Schmeer und der Chor beschenkten uns wieder mit einem stimmigen Programm, das vom 16. Jh. bis fast in unsere Tage reichte, einer Musik, die mahnende wie beruhigende Momente hatte, ablenkte vom beunruhigenden Geschehen in unserer Zeit und Trost spendete. Der Chor vollbrachte wahre Klangwunder, etwa in Willy Burkhards 1954/55 komponierter Kantate „Die Sintflut“, blieb aber auch den chorischen Werken von Lechner, Brahms, Reger, Pepping, Schwarz und Reda ebenso nichts schuldig.

Tröstlich die beiden Schütz-Motetten eingangs und ausgangs aus der „Geistlichen Chormusik“ von 1648: „Die mit Tränen sähen ……“ und „So fahr ich hin zu Jesu Christ ……“. Sie trugen das strahlende mediterrane Licht der Serenissima in die Musik dieser abendlichen Stunde.
Dank den Chormitgliedern und ihrem Dirigenten für dieses Konzert und beste Wünsche allen für eine gute Zeit im ausgehenden Jahr 2016 und im kommenden Jahr 2017.

Mit herzlichen Grüßen.
Wolfgang D. Weithäuser
Lütticher Straße 6
40547 Düsseldorf
Tel: 0049-211-578259
eMail: wolfgangdweithaeuser@web.de