Herzlich willkommen!

Der Kreis hat sich geschlossen

40 Jahre Figuralchor

Der Beginn: In der Passionszeit 1979 führte der damalige Kantor der Unterrather Gemeinde mit einem neuen Chor aus erfahrenen Chorsängern und Musikstudenten in der Petruskirche die Johannespassion von Bach auf. Der Chor trug da den Namen „Figuralchor Petruskirche“.

Nach 2 Jahren Pause erfolgte die erste viel beachtete Aufführung aller sechs Bach-Motetten in der Düsseldorfer Bergerkirche.
Danach konzertierte der Chor als „Figuralchor Düsseldorf“ in den 80er Jahren häufig in der Tonhalle, sogar in den Meisterkonzerten von Heinersdorff, behielt aber immer den Kontakt zur Unterrather Gemeinde, in der er bis heute auch probt.

Neben seinen großen konzertanten Aufführungen in der Tonhalle (z.B. aller Bachschen Oratorien im Bach-Jahr 1985) sang er viele a-cappella-Programme mit Motetten aus sechs Jahrhunderten – von der Renaissance bis zur Moderne – und war damit auch manchmal in der Petruskirche.

Der Ausklang: Nach 40 Jahren hat der Figuralchor nun seine Konzerttätigkeit beendet und sang am Karfreitag zum letzten Mal die Johannespassion von Johann Sebastian Bach, wieder in der Petruskirche, an dem Ort, an dem alles begann.