Archiv der Kategorie: Konzertarchiv

Reinhard Keiser – Markuspassion

201703-markuspassionReinhard Keiser – Markuspassion

Sonntag, 19. März 2017
18 Uhr, Johanneskirche

Figuralchor Düsseldorf
und sein Bach-Collegium
Leitung: Jürgen Schmeer

Das zweite Konzert wird in der Passionszeit 2017 stattfinden. Wir werden eine oratorische Passion aufführen, also eine Passion, wie wir sie auch von Johann Sebastian Bach kennen: mit dem Evangelistenbericht, mit den Jesusworten, mit Chorälen, mit Rezitativen und Arien, in denen die handelnden Personen ihre Empfindungen ausdrücken.

Diese Passion nach dem Evangelisten Markus ist jedoch nicht von Bach, aber Bach hat diese Komposition sehr geschätzt und sie selbst mehrfach in Leipzig aufgeführt. Sie wurde lange Jahre dem damals berühmten und heute nahezu vergessenen Hamburger Opernkomponisten Reinhard Keiser (1674 -1739, also einem Zeitgenossen Bachs) zugeschrieben; neuere Forschungen haben daran Zweifel. Wie dem auch sei – es ist herrliche barocke Musik.

Bach hat dieser Musik eine wichtige Anregung entnommen und sie später in seiner Matthäuspassion umgesetzt: Die Christusworte werden immer vom Streichorchester begleitet, haben also eine eigene Aura, eine Art musikalischen „Heiligenschein“ – so hat das die Musikliteratur genannt.

„… und wir in seinen Händen” – Geistliche und weltliche Chormusik

FigChor2016_11ok.indd„… und wir in seinen Händen”

Sonntag, 6. November 2016
18 Uhr

Geistliche und weltliche Chormusik
Figuralchor Düsseldorf
Leitung: Jürgen Schmeer

Karten zu 16 / 12 / 8 €

Das erste Konzert im November wird inhaltlich das Thema Herbst und Vergänglichkeit aufgreifen. Unser Leben wird von verschiedenen Zyklen beeinflusst; in den Gesamtzyklus von Geburt bis Tod sind andere, kürzere Zyklen eingebettet, die sich wiederholen, aber in der Wiederholung jeweils anders erlebt werden: Das ist der Tageszyklus, dessen Ablauf gleich und veränderlich ist, und das ist der Jahreszyklus, den wir in der Jugend anders erleben als im Alter. Insbesondere der Jahreszyklus erinnert uns an Stationen des Lebenszyklus und gibt uns anschauliche Bilder.

Der November beginnt mit den Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen und endet vor dem Advent mit Volkstrauertag und Totensonntag. Die Natur zeigt uns im späten Herbst mit dem Verwelken der einstigen schönen Blüte des Frühlings und dem Vergehen der Frucht des Sommers, wie unser Leben abläuft, und erinnert uns an die Vergänglichkeit alles Irdischen.

In der Natur hoffen und warten wir nach dem kalten Winter auf neues Wachsen und Blühen im nächsten Frühling, Christen hoffen und warten nach dem irdischen Tod auf ewiges Leben bei Gott. Deshalb heißt das Thema des Konzertes am 6. November „…und wir in seinen Händen“. Dieser Text ist die Schlusszeile aus der Spruchmotette von Max Reger „Der Mensch lebt und besteht nur eine kleine Zeit“. Diese Motette singen wir aus Anlass seines 100. Todestages in diesem Jahr. Hinzu kommen weitere Motetten über Texte aus dem Prediger Salomo, aus dem Buch des Psalters und auch aus der Geschichte von Noahs Arche.

„Jubilate – Cantate“ – Liederabend a cappella

FigChor2016_D_A6„Jubilate – Cantate“

Sonntag, 17. April 2016, 18 Uhr
Johanneskirche
16 / 12 / 8 €

 

Ein Liederabend a cappella mit weltlicher und geistlicher Chormusik

figuralchor düsseldorf
Leitung: KMD a.D. Jürgen Schmeer

»Jubilate – Cantate«, so heißen der dritte und der vierte Sonntag nach Ostern, und so heißt auch unser Programm für das Frühjahrskonzert am 17. April 2016. Dieser Titel impliziert schon: Hier geht es um fröhliche, um freudige, ja um ansteckende Musik.

Tatsächlich gibt es eine Fülle von Kompositionen zum Thema »Jauchzet« und »Singet« aus alter und neuer Zeit. Nicht nur geistliche Musik – Singen hat auch außerhalb eines liturgischen Rahmens im Leben vieler Menschen einen festen Platz.

„Weihnachtsoratorium“ Kantaten I – III, V -VI

Das Weihnachtsoratorium wurde im Jahr 2015 aufgeführt!

2016WeihnOratorium2„Weihnachtsoratorium“

Kantaten I – III, V -VI
Sonntag, 20. Dezember 2015, 18 Uhr
Johanneskirche, Düsseldorf – Stadtmitte
28 € / 22 € / 16 € / 10 €
Karten der Preisgruppe IV sind unnummeriert

Geesche Bauer – Sopran
Elvira Bill
– Alt
Wolfgang Klose – Tenor
Thomas Laske – Bass

figuralchor düsseldorf
und sein Bach-Collegium
Leitung: KMD a.D. Jürgen Schmeer

Für viele Musikliebhaber gehört das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu den Höhepunkten der vorweihnachtlichen Zeit.

Im Dezember, nur wenige Tage vor dem Weihnachtsfest, wird der Figuralchor wieder dieses große Werk zur Aufführung bringen: die Kantaten I bis III – die bekannte Weihnachtsgeschichte nach Lukas mit den Hirten und den Engeln. Wir verzichten in diesem Jahr auf die Kantate IV – es folgen direkt die Kantaten V und VI: die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus mit den Weisen aus dem Morgenland und König Herodes.

Der Musik Johann Sebastian Bachs ist der Figuralchor Düsseldorf seit seinem Entstehen auf besondere Weise verbunden, er singt die Bach’schen Chorwerke mit großer Erfahrung und stilistischem Gefühl für diese einzigartige Musik – und arbeitet immer wieder von neuem daran, Bachs kompositorische Absichten transparent und damit musikalisch verständlich zu machen. So ist eine erneute Aufführung eines Werks, das man vielleicht vor vielen Jahren erlebt hat, niemals eine einfache Wiederholung, sondern eine vertiefende und erneuernde Interpretation.

Hier geht es zum Familienkonzert!

Familienkonzert „Weihnachtsoratorium“

Das Weihnachtsoratorium wurde im Jahr 2015 aufgeführt!

„Weihnachtsoratorium für Familien“

Sonntag, 20. Dezember 2015, 16 – ca. 17 Uhr
Johanneskirche, Düsseldorf – Stadtmitte

Sonderkonzert in Zusammenarbeit mit der Johanneskirche
Kein Vorverkauf! Karten nur an der Abendkasse!
Erwachsene 8 €, Kinder/Jugendliche bis einschl. 16 Jahren frei

Elvira Bill – Alt
Wolfgang Klose – Tenor
Thomas Laske – Bass

figuralchor düsseldorf
und sein Bach-Collegium
Leitung: KMD a.D. Jürgen Schmeer

Für viele Musikliebhaber gehört das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu den Höhepunkten der vorweihnachtlichen Zeit.

Zwei Stunden vor der diesjährigen Aufführung der Kantaten I – III, V und VI – also um 16 Uhr – ist eine gekürzte Aufführung als Familienkonzert für ein überwiegend junges Publikum und natürlich auch für deren Eltern zu hören.

Hier können die jungen Konzertbesucher eine komprimierte und kindgerecht moderierte Version des Weihnachtsoratoriums mit den bekanntesten und für die Ausdeutung der Weihnachtsgeschichte wichtigsten Arien, Chören und Chorälen erleben – für viele eine erste und sicherlich eindrucksvolle Begegnung mit der Musik Johann Sebastian Bachs.

Mit diesem Familienkonzert realisieren wir gerne einen Wunsch der Johanneskirche, die ein ähnliches Projekt im vergangenen Jahr erfolgreich durchgeführt hat – und auch dieses Jahr als Veranstalter auftritt.

Hier geht’s zum Konzert für die Großen —-> „Weihnachtsoratorium“